Lars Eckhoff, Geschäftsführer Benity GmbH, Versicherungsmakler und Fan von Mitarbeiterbenefits.

Wo Haftungsfallen auf Sie warten und enormes Potential für Ihre Firma schlummert.

Wir waren zu Gast beim Forum für betriebliche Altersversorgung von AssCompact. Auf der Tagesveranstaltung in Kassel besuchten wir vielerlei Vorträge von Branchenexperten und warfen außerdem einen Blick auf die Neuerungen und neue Produkte. Das Wichtigste haben wir zusammengefasst.

Betriebsvereinbarung und Betriebsrentenstärkungsgesetz

Bei den Herausforderungen bei der Betriebsvereinbarung bzw. Versorgungsordnung möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Wichtig ist, sollte diese seit längerer Zeit „unberührt“ sein, ist eine Überarbeitung angebracht. Unternehmen sollten Ihre Vereinbarung insbesondere auf die Themen Zuschusspflicht, Arbeitgeberanteil oder Produkte achten. Hier kann es zur Haftungsfalle kommen.

Außerdem wurde in Fachvorträgen auch auf das Betriebsrentenstärkungsgesetz und seine Unklarheiten in der praktischen Anwendung hingewiesen. Auch noch einmal ganz speziell auf die Entgeltumwandlungsvereinbarung. Es empfiehlt sich, regelmäßig mit seinem Makler über Neuerungen zu sprechen.

In vielen Fachvorträgen warfen wir einen Blick auf die Neuheiten im Markt. Fest steht: Die digitale Altersversorgung und die betriebliche Krankenversicherung sind voller Potential für Unternehmen.

Zuschusspflicht und Arbeitgeberzuschuss

Neuverträge sind seit 2019 mit 15% zuschusspflichtig. Der gesetzliche Zuschuss ist aber nicht gleichzusetzen mit einem zusätzlichen Arbeitgeberzuschuss. Die Branchenexperten wiesen hier vielfach auf Fehler in Versorgungsordnungen und auch in der Praxis hin. Es empfiehlt sich, dieses auf Richtigkeit zu prüfen.

Digitale bAV

Die Digitalisierung ist bei der bAV auf dem Vormarsch. Auf der Messe waren Anbieter gegenwärtig, die Ihre Lösungen präsentierten. Auch die Einzelvorträge der IT Anbieter platzten aus allen Nähten. Verwaltung, Kommunikation, Beratung, usw. Es empfiehlt sich als Unternehmen einen Blick auf die Anbieter zu werfen oder mit seinem Makler zu sprechen. Hier entsteht enormes Einsparpotenzial für Firmen.

Betriebliche Krankenversicherung

Eine große Rolle spielt auch zunehmend die Mitarbeitergesundheit. Versicherungsgesellschaften präsentierten ihre neuen Produkte. Und einige haben es wirklich in sich. Ein Versicherer steigt bei laufender Behandlung ohne Wartezeiten in die Zahnbehandlung ein. Wieder andere bieten eine Zusatzkrankenversicherung an, bei der man sich für keinen Taif entscheiden muss, sondern unter (bspw. 10) vorher festdefinierten Tarifen wählen kann. Je nach aktueller Gesundheitslage. Die Zahlen bei der bKV steigen permanent. Und sie wird sowohl bei Arbeitnehmern und Firmen gleichermaßen beliebter. Eine echte WIN WIN Situation.

Foto: Christina Morillo